Audi A6 allroad quattro Flanke rechts

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Der Audi A6 allroad quattro kann ins Gelände, muss aber nicht

Auch für den Audi A6 allroad quattro gilt, Manchmal regnet es, manchmal nicht. Manchmal sind die Straßen gut, dann wieder nicht und manchmal ist es rutschig und dann wieder trocken. Da es in unseren Breiten das Wetter nach der Einschätzung von Optimisten häufiger schön als schlecht ist, muss man nicht unbedingt einen SUV fahren, um immer mit dem passenden befährt unterwegs zu sein. Ein wohlproportionierter Lifestyle-Kombi tut es auch. Der A6 Avant ist schon an sich der Klassenprimus. Mit der passenden Ausstattung taugt der Oberklassewagen für gutes und schlechtes Gelände. Für die Oper und den Feldweg zur Alm.

Bodenfreiheit +19 Zentimeter durch die variable Luftfederung

Aussen schützt sich der Audi A6 allroad Quattro durch Chromschutzleisten und eine variable Bodenfreiheit von bis zu 19 Zentimeter plus durch die serienmäßige Luftfederung. Die steinschlagoptimierten Radausschnitte betonen den Offroad-Charakter. Innen überzeugt die Audi-typische, perfekte Verarbeitung und das enorme Platzangebot. Ein MUSS ist der V6-Biturbo-Diesel mit 313PS. Damit will der Audi nicht ins Gelände, sondern auf die Rennstrecke. In atemberaubenden 5,6 Sekunden geht es mit 650Nm Drehmoment von Null auf Hundert. Der Audi A6 allroad Quattro kostet ab 62.950.-€

Audi A6 allroad quattro Flanke links

Mehr im AppStore für iPhone und iPad

(Link: http://bit.ly/REALDRIVINGAppStore )

und im Android Market für Tablets und Smartphones

(Link: http://bit.ly/REALDRIVINGGooglePlay )

ausserdem im Magazin-Kiosk issuu.com:

(Link: http://issuu.com/realdriving )

Mehr REAL DRIVING gibt es auch auf Facebook und Twitter.

Mehr Luxus unter http://www.nobelio.de/sport-und-motor

Mehr Promi-News auf http://www.promipool.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.