Audi R8 – Milliarden Dollar Baby für die Ingolstädter

Jener Kaufmann ist der beste, der aus wenig viel machen kann. Das sagt nicht nur der gesunde Menschenverstand, sondern ist selbst jedem Studenten bekannt, der im ersten Semester BWL nur in der Mensa und häufig am Flaucher war.

Das Maximalprinizip hat Audi richtig drauf.

Die Autobauer aus der Stadt zwischen München und Nürnberg haben mal schnell aus dem Nichts mehr als 2 Milliarden Euro gemacht.

Schnell: naja. Seit 2006.

Aus dem Nichts: vorher gab es keinen R8.

Seitdem haben sich mehr als 22.000 Menschen auf der ganzen Welt einen R8 zugelegt.

Macht bei Preisen jenseits der 100.000.-€… ein Milliardengeschäft.

Da kann man nicht sagen, dass die Ingolstädter etwas falsch machen würden, obwohl es im Konzern ja auch den legendären Porsche 911 und den exotischen Lamborghini Gallardo LP550-2 gibt. Der Gallardo ist ja praktisch der  technische Bruder des R8 V10 plus und hat deshalb ebenfalls 550PS. Unter 173.000.-€ geht in dieser Liga gar nichts, drüber geht immer. Bei der Höchstgeschwindigkeit liegen die hurtigen drei ganz dicht bei einander. Porsche 315km/h, Audi 317 km/h und Lambo 320 km/h.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.