Was sind schon 2,1 Millionen Euro für ein Einzelstück…

Naja, ohne Dach, ohne Fensterscheiben und mit Platz für Zwei muss das wohl ein besonderes Fahrzeug sein, das schon für besagte Summe verkauft ist.

Aber das ist ein Lamborghini ja immer.

Ein Aventador sowieso, aber das J steht für Jota (nicht Joda, das war der kleine Gummignom mit Sprachfehler aus STAR WARS), also den kleinsten Buchstaben im griechischen Alphabet. Außerdem gab es schon einmal einen Lamborghini Jota in den 60er Jahren. Auf Basis des schönsten Autos aller Zeiten, dem Miura, erleichterten die Entwickler den Jota um rund 400 Kilogramm und brachten ihn von 1.350kg auf ca. 900kg. Das ermöglichte bei 440PS eine Beschleunigung von Null auf Hundert in 3,5 Sekunden. Der 70er Jahre Jota blieb auch ein Einzelstück, wurde ebenfalls verkauft, aber dann zu einem Haufen Schrott nach einem Unfall.

Der Aventador J wiegt trotz fehlenden Dachs und weg gelassener Seitenscheiben 1.575kg, hat einen 6,5 Liter-V12-Motor mit 700PS und macht rund 350 Spitze. Noch berauschender ist der Schub: 690Nm Drehmoment und nur 2,9 Sekunden von Null auf Hundert.

Einstellungen
§
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
=
Backspace
Tab
q
w
e
r
t
y
u
i
o
p
[
]
Return
capslock
a
s
d
f
g
h
j
k
l
;
\
shift
`
z
x
c
v
b
n
m
,
.
/
shift
English
alt
alt
Einstellungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.